FahrzeuglackiererMit der Spritze in der Hand...

»Mit der Spritze in der Hand...«

Fahrzeuglackierer

FeinwerkmechanikerWenns ein bißchen genauer sein darf...

»Wenns ein bißchen genauer sein darf...«

Feinwerkmechaniker

FensterbauerDicke Luft? Wir schaffen Abhilfe...

»Dicke Luft? Wir schaffen Abhilfe...«

Fensterbauer

FliesenlegerIm Bad wie zu Hause...

»Im Bad wie zu Hause...«

Fliesenleger

GlaserWir sorgen für den Durchblick...

»Wir sorgen für den Durchblick...«

Glaser

HochbaufacharbeiterWir wachsen über uns hinaus...

»Wir wachsen über uns hinaus...«

Hochbaufacharbeiter

HolzmechanikerHolz macht stolz...

»Holz macht stolz...«

Holzmechaniker

IndustrielackiererWir bringen Farbe ins Leben...

»Wir bringen Farbe ins Leben...«

Industrielackierer

IndustriemechanikerCAD, CAM, CNC,...

»CAD, CAM, CNC,...«

Industriemechaniker

KFZ-MechatronikerWir sorgen für Bewegung...

»Wir sorgen für Bewegung...«

KFZ-Mechatroniker

KonstruktionsmechanikerBlech ist unsere Leidenschaft

»Blech ist unsere Leidenschaft«

Konstruktionsmechaniker

MalerMeister Klecks...

»Meister Klecks...«

Maler

MaurerStein auf Stein ins Eigenheim...

»Stein auf Stein ins Eigenheim...«

Maurer

MetallbauerGroß ist des Schlossers Kraft...

»Groß ist des Schlossers Kraft...«

Metallbauer

RaumaustatterSchöner wohnen...

»Schöner wohnen...«

Raumaustatter

Schilder- und LichtreklameherstellerWir machen es sichtbar...

»Wir machen es sichtbar...«

Schilder- und Lichtreklamehersteller

SchriftenmalerWenn man es lesen soll...

»Wenn man es lesen soll...«

Schriftenmaler

StahlbetonbauerÜber 7 Brücken musst du gehen...

»Über 7 Brücken musst du gehen...«

Stahlbetonbauer

StukkateurEtwas Romantik gefällig?

»Etwas Romantik gefällig?«

Stukkateur

Technischer Produktdesigner Maschinen- und AnlagenkonstruktionZeichnen war Gestern, wir sind Heute!

»Zeichnen war Gestern, wir sind Heute!«

Technischer Produktdesigner Maschinen- und Anlagenkonstruktion

TischlerWie der Schreiner kanns keiner.

»Wie der Schreiner kanns keiner.«

Tischler

ZimmererEin Dach über dem Kopf...

»Ein Dach über dem Kopf...«

Zimmerer

Technisches Berufskolleg I und II

Ausbildungsziele

Die Ausbildung am Technischen Berufskolleg I vertieft die Allgemeinbildung. Dabei werden die Fächer des mittleren Bildungsabschlusses wie Mathematik, Englisch und Deutsch auf dem Niveau der, im Berufskolleg II, angestrebten Fachhochschulreife weitergeführt. Der berufsfachliche Bereich hat einen informations- und medientechnischen Schwerpunkt und vermittelt eine technische Grundbildung, zu der im Fach angewandte Technik auch praktische Übungen gehören. Das erste Halbjahr zählt als Probezeit. Das Berufskolleg I schließt mit einer zentralen Klassenarbeit im Fach Grundlagen der Technik ab.  
Die Ausbildung am Technischen Berufskolleg II führt die Allgemeinbildung auf Fachhochschulreifeniveau fort und vertieft die technische Bildung vor allem im Fach Technische Physik. Im Fach Angewandte Technik wird als Schwerpunkt Kommunikation und Gestaltung angeboten. Das erste Halbjahr zählt wiederum als Probezeit. Es sind folgende Abschlüsse möglich: 

  1. Fachhochschulreife     
    Primäres Ziel des Berufskollegs II ist der Erwerb der Fachhochschulreife. Sie berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule insbesondere in Baden-Württemberg. Zum Erwerb der Fachhochschulreife werden zentrale Prüfungen in den Kernfächern wie Deutsch,Englisch und Mathematik und Technischer Physik geschrieben. 
  2. Beruflicher Abschluss     
    Staatlich geprüfter  Assistent. Um diesen Abschluss zu erreichen, muss eine Zusatzprüfung in den Fächern Technische Dokumentation und Angewandte Technik (Kommunikation und Gestaltung) absolviert werden. 

 

Aufnahmebedingungen

Die Berufskollegs I und II sind die ideale Voraussetzung für leistungswillige Schüler, die ein technisches Studium an einer Fachhochschule anstreben.

 

  1. Voraussetzung für die Aufnahme in das Technische Berufskolleg I ist:
    die Fachschulreife oder
  2. der Realschulabschluss oder
  3. das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 eines Gymnasiums des neunjährigen Bildungsganges oder
  4. das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 eines Gymnasiums des achtjährigen Bildungsganges oder
  5. der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstands

 

Voraussetzung für die Aufnahme in das Technische Berufskolleg II  ist: 

Abschlusszeugnis des Technischen Berufkollegs I mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 aus Deutsch, Englisch, Mathematik und Grundlagen der Technik.

 

Kosten

  • Lehr- und Lernmittelfreiheit
  • Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt das Land Baden-Württemberg für auswärtige Schüler die Fahrtkosten unter Anrechnung eines Eigenanteils.

 

Bewerbung 

Die Bewerbung erfolgt für alle Berufskollegs über das Online-Bewerberverfahren BewO auf der Seite www.schule-in-bw.de/bewo

 

Aufnahmeantrag 

Der Aufnahmeantrag ist als Ausdruck bis zum 1. März an das Sekretariat der Schule mit 1. Priorität zu richten.  

   
Gewerblichen Schule     
Wolfstalflurstr. 9     
97941 Tauberbischofsheim     
Tel.: 09341/ 9259-0                   
Fax.: 09341/ 9259-42     
Mail: verwaltung@vw.gs.tbb.bw.schule.de      
Homepage : www.schule-tauber.de  

(spätere Anmeldungen können berücksichtigt werden) 

 

Dem Aufnahmeantrag sind beizufügen:

  1. Ein Lebenslauf in tabellarischer Form
  2. Eine beglaubigte Zeugnisabschrift